Kreisvergleichsspiele Mädchen 2006, Jungen 2005 (Mrz. 2018)

Für die Mädchen Jahrgang 2006 und die Jungen 2005 stand im März 2018 das erste offizielle Kreisvergleichsturnier mit den Mannschaften der 6 Nord-Kreisen, d.h. den gegnerischen Mannschaften aus Minden-Lübbecke, Lippe, Münster und Euregio-Münsterland an.

Gespielt wurde jeweils in 2 3er-Gruppen mit Überkreuz-, Platzierungs- und Finalspielen.

Die Jungs starteten mit einem 8:8 gegen Minden-Lübbecke und gewannen das zweite Spiel deutlich mit 16:9 gegen Euregio-Münsterland. Im Überkreuzspiel musste mussten sie sich allerdings mit 12:5 unter Wert gegen den Kreis Münster geschlagen geben. Im kleinen Finale traf man wieder auf den Handballkreis Minden-Lübbecke, der sein Halbfinale auch deutlich verloren hatte. In diesem Spiel um Platz 3 hatten die Jungs von Malte Grintz und Bjarne Franz mit 15:10 deutlich die Nase vorn und konnten den Turniertag mit diesem positiven Erlebnis beenden.

Nach dem Abpfiff gabs ein Mannschaftsfoto und dann ging es rüber in die andere Halle, um die Mädels im Finale anzufeuern.

Die Mädchen von Maren Grintz und Julia Räber konnten ihre Gruppenspiele mit 8:6 gegen Minden-Lübbecke und 5:2 gegen Euregio gewinnen und gungen als Gruppenerste in das Halbfinale gegen Lippe. Auch im dritten Spiel gab es den dritten Sieg (9:5), so dass es zum Finale gegen die Gastgeberinnen aus Gütersloh kam. Leider machten die Mädels in diesem Finalspiel zu viele Fehler und kamen gegen die guter Gütersloherinnen daher nicht für einen Sieg in Frage. Das Spiel ging mit 15:8 unnötig deutlich verloren.

Beim anschließenden Gruppenfoto mit den Jungs konnten aber auch die Mädchen schon wieder lächeln und durften auch auf ihre Leistung stolz sein.














Westfalenpokal Mädchen 2004 / Jungen 2003 (Feb. 2018)

Beim diesjährigen Westfalenpokal am 24. Februar trafen je 11 Kreisauswahlmannschaften der männlichen Jugend 2003 in Ahlen und der weiblichen Jugend 2004 in Unna aufeinander. An einem Tag konnten die HV-Sichter noch einmal alle SpielerInnen unter die Lupe nehmen, um demnächst zu entscheiden, wer es in die Förderung des HV Westfalen schafft.

Unsere 2004er-Mädels sind die Nummer 1 im Handballverband Westfalen. Im Gruppenspiel und im Viertelfinale gabs deutliche Siege. Erst beim 5:4-Halbfinalsieg gegen Iserlohn-Arnsberg wurden die Mädels von Julia Räber gefordert. Das Finale gegen Dortmund ging mit 12:9 an uns und mit Leni Ruwe wurde sogar noch die beste Spielerin des Turniers ausgezeiochnet.  Herzlichen Glückwunsch!

Die 2004er-Jungs mussten bei den Gruppenspielen leider in Niederlagen einwilligen, könnten dann aber beide Platzierungsspiele um Platz 9 gewinnen.


Hier der Bericht des HV Westfalen:

Das Finale bei den Jungs hätte spannender nicht sein können. Im Duell zwischen den Kreisen Minden-Lübbecke und Lippe ging es bis zum Schluss Kopf an Kopf. In der letzten Minute konnte die Sieben des HK Lippe das Spiel mit 10:9 für sich entscheiden. Zum besten Spieler des Turniers wurde Manuel Rathey (Minden-Lübbecke) gewählt; bester Torhüter wurde Ben Wollert (EUREGIO-Münsterland). Im Endspiel der Mädels standen sich die Nachwuchstalente der Kreise Dortmund und Bielefeld-Herford gegenüber. In einem packenden Spiel gewannen die Ostwestfalen mit 12:9. Zur besten Spielerin wurde Leni Ruwe (Bielefeld-Herford) gekürt, während Marie Peters (Iserlohn-Arnsberg) als Torfrau überzeugen konnte. Dank gilt allen Kreisen für ein äußerst sehenswertes Turnier. Besonders möchten wir uns beim Handballkreis Hellweg und den beteiligten Vereinen vor Ort bedanken, die für eine gute Organisation und einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben.





Beim Westfalenturnier in Ahlen, welches für den männlichen Jahrgang 2003 auch den Abschluß der Kreisförderung bildete, zeigte die Auswahl sehr gute Leistungen, belegten aber nur den 9. Platz.

In der Gruppenphase hatten die Jungs 2 sehr schwere Gegner erwischt. Beim ersten Spiel mit einem ungewohnte Spielball führte eine Vielzahl an technischen Fehlern und Fehlwürfen zu einer deutlichen Niederlage gegen den Lenne-Sieg Kreis.

Beim 2. Spiel gegen den favorisierten Kreis Minden-Lübbecke lief es bedeutend besser und erst in den letzten Minuten konnte sich Minden absetzen und 14-9 gewinnen.


Nun ging es in der Platzierungsrunde um Platz 9 und die Spiele gegen Kreis Hagen/Ennepe-Ruhr und Dortmund wurden deutlich gewonnen. Die Jungs konnten nun den Sichtern des Verbandes Westfalen ihr Können zeigen und waren sowohl mit der offensiven 3-2-1 Deckung als auch mit dem variablen Angriff deutlich überlegen. Die Spiele gingen 11-5 und 15-6 aus und zeigen, dass die Leistungsfähigkeit der Kreisauswahl eher bei den Plätzen 4-8 angesiedelt war. Ein Einzug ins Viertelfinale war gegen Minden und Lenne, die am Ende 2. und 3. wurden, aber leider nicht möglich. Hervorzuheben ist die geschlossene Mannschaftsleistung in der sich alle in die Torschützenliste eintragen konnten und die gute Torwartleistung.




2. HV-Sichtungsturnier Mädchen 2005 / Jungen 2004 (Jan. 2018)

Am 27.01.18 spielten unsere Auswahlmannschaften Jungen 2004 und Mädchen 2005 das zweite HV-Sichtungsturnier. Beide Mannschaften gingen als Erster aus der ersten OWL-Runde ins Rennen.

Die Jungs mussten zum Auftakt nach einer klaren Halbzeitführung eine unglückliche 2-Tore-Niederlage hinnehmen. Es folgten zwei 1-Tore-Niederlagen und nach diesen knappen aber enttäuschenden Resultaten zum Abschluss auch eine deutliche Niederlage gegen den späteren Gesamtsieger aus Iserlohn-Arnsberg. Das tolle Potenzial der Mannschaft leuchtete immer mal wieder auf, aber an diesem Tag lief einfach nicht viel zusammen.

Die Mädchen machten es deutlich besser. Auch die zweite Runde überstanden sie ohne Niederlage und mussten nur gegen den HK Industrie in ein Remis einwilligen. Mit 9:1 Punkten gewinnt die Mannschaft den HV-Wettbewerb. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!





1. HV-Sichtungsturnier 2017 Mädchen 2005 und Jungen 2004 (Nov. 2017)















(hinten von links) Trainerin Maren Grintz, Caroline Schierholz (VfL Herford), Paula Ramsbrock (TSG Altenh-Hee), Melina Voß (TuS 97), Eileen Backhaus (VfL Herford), Paulina Horstkötter (VfL Herford), Frederike Adam (JSG Spenge-Lenzingh.), Emily Riemann (TSG Altenh-Hee), Michel Wiederhold (TSVE Bielefeld), Trainerin Julia Rä-ber. (vorne von links) Sarah Lang (TSVE Bielefeld), Kara Rinne (TSG Altenh-Hee), Tina Stanojevic (TSG Altenh-Hee), Leona Feka-Gläser (TSVE Bielefeld), Bettina Mestwerdt (TSVE Bielefeld), Aylin Perrone (TSVE Bielefeld).




(hinten von links) Trainer Bjarne Franz, Louis Hartmann (TuS97), Philip Sangkuhl (TSG Altenh.-Hee), Till Abel (HSG EGB), Adrian Böhnke (VfL Herford), Philipp Schwake (TSG Altenh.-Hee), Bjarne und Jan Heidemann (HSG EGB), Trainer Albert Kreismann. (vorne von links): Lasse Franz (TSG Altenh.-Hee), Kevin Uekermann (TSG Altenh.-Hee), Henri Grotemeier (HSG EGB), Ben Lampe (VfL Herford), Frederik Puls (HSG EGB), Max Langelahn (TSG Altenh.-Hee), Ben Grüger (JSG NSM).




Spiele, Ergebnisse, Tabellen 2017/2018



Seitenanfang



Copyright © 2005-2019 Handballkreis Bielefeld-Herford e.V.