TW-Fördertraining des Handballkreises goes TV


Vorbildliche Arbeit mit Nachwuchskeepern demnächst
in Fachmagazin und Lehrvideo zu sehen



Seit einem Jahr veranstaltet der Handballkreis Bielefeld-Herford dank der Unterstützung durch die Sparkasse Bielefeld ein spezielles Torwarttraining. "Die Teilnehmer haben sich wirklich sehr gut entwickelt. Wir versuchen sie auf die besonderen Anforderungen, die an einen Torhüter gestellt werden, vorzubereiten", sagt Renate Schubert, die zwei unterschiedliche Torwartgruppen im wöchentlichen Wechsel trainiert. Zum Ende der Herbstferien kamen die sechs Nachwuchstorhüter Max Düning (TuS Brake), Peter Segadlo (SG Bünde/Dünne), Jan Weiler (JSG Rödinghausen/Spradow), Bastian Räber (TSG Altenhagen-Heepen) sowie Kevin Becker und Lennert Iseringhausen (beide JSG Bielefeld-Süd) in den Genuss einer ganz besonderen Einheit.







Fünf Stunden Training nach Drehbuch

Unter Anleitung von Schubert wurden die Keeper bei ihren Übungen von einem Filmteam des Philippka-Sportverlags sowie einem Fotografen des Fachmagazins Handball-Training unter die Lupe genommen. "Wir werden eine DVD machen, von der sich die Trainer die einzelnen Übungen auch als Karteikarten ausdrucken können", erklärt Schubert. Dazu werden die vielen Übungen, die die Torhüter in fünf Stunden absolvierten, in mehreren Beiträgen im Handball-Training erscheinen. Schubert: "So ein Programm geht nur gut, wenn du vorher ein Drehbuch geschrieben hast." Wie nicht anders zu erwarten war, lief das Schubertsche Drehbuch wie am Schnürchen. Es war wie an den meisten Sets dieser Welt: Anstrengend, aber schön.








Text und Fotos: Pressewart Ivo Kraft




Seitenanfang



Copyright © 2005-2019 Handballkreis Bielefeld-Herford e.V.